Der Verband Unbemannte Luftfahrt (VUL), eine gemeinsame Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) und des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI), hat eine neue Studie zum deutschen Drohnenmarkt vorgelegt und eröffnet damit interessante Erkenntnisse.

Die Anzahl der Drohnen in Deutschland beläuft sich derzeit auf circa 430.000. Der Großteil davon ist in privatem Gebrauch und dient in erster Linie für das Aufnehmen von Bildern mit einer kleinen Kamera. Kommerzielle Drohnen werden laut einer Umfrage vor allem für Vermessungen und Inspektionen eingesetzt.

Auf insgesamt 840 Millionen Euro wird der deutsche Drohnenmarkt geschätzt. Knapp 88 % davon entfallen auf den kommerziellen Bereich (738 Millionen Euro). Im internationalen Vergleich der kommerziellen Drohnenmärkte liegt Deutschland auf Platz 4, nach den USA, China und Japan.

DIE ENTWICKLUNG DES DROHNENMARKTES IN DEUTSCHLAND

Die private Nutzung von Drohnen hat seit 2019 abgenommen (-14,5 %). Der private Drohnenmarkt scheint gesättigt zu sein. Von 2020 bis 2025 soll die Anzahl der privaten Drohnen nochmals um 16 % auf 324.000 Stück sinken.

Die kommerzielle Nutzung von Drohnen ist seit 2019 stark angestiegen (+138 %). Und dieser Trend soll sich auch in den nächsten Jahren fortsetzen. Von 2020 bis 2025 soll die Anzahl der kommerziell genutzten Drohnen um 200 % auf 132.000 Stück steigen.

Der Bereich Urban & Regional Air Mobility liegt im Fokus von Investoren, sodass Deutschland damit international auf Platz 2 bei Investitionen in diesem Bereich liegt.

Der deutsche Drohnenmarkt wird weiter wachsen und sich bis 2025 auf über 1,6 Milliarden Euro fast verdoppeln. Dabei fallen allein 1,55 Milliarden auf den kommerziellen Markt.

VOM SPIELZEUG ZUM FLUGTAXI

Für uns als Unternehmen im Drohnenmarkt ist dies eine sehr interessante Entwicklung. Auch wenn bisher nur jede neunte Drohne, und laut Prognose 2025 jede dritte Drohne, in gewerblicher Nutzung ist, wird es immer komplexere Anwendungsfälle geben.

Früher nur für Bildaufnahmen, lassen sich heute schon ganze 3D-Modelle mit Drohnen erstellen oder Inspektionen per Liveübertragung durchführen (mehr Informationen). Drohnen werden für immer anspruchsvollere Tätigkeiten eingesetzt, was z. B. auch die deutliche Entwicklung des Passagierdrohnenmarktes zeigt. Im Jahr 2020 wurde knapp 1 Milliarde US-Dollar in diesen Markt investiert. Die Hälfte davon in deutsche Unternehmen.

Wann es die ersten Flugtaxis geben wird, bleibt abzuwarten. Laut Prognose, ist vor 2030 nicht mit kommerziell profitablen Geschäftsmodellen zu rechnen. Weitere Ergebnisse der VUL-Marktstudie finden Sie unter https://www.bdl.aero/de/publikation/analyse-des-deutschen-drohnenmarktes/.

Wir wünschen Ihnen weiterhin sichere Flüge,

Ihr FlyNex Team

Newsletter.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um zu allen News aus der Drohnenbranche und zu FlyNex auf dem Laufenden zu bleiben!

Ähnliche Beiträge.

  • Freileitungsmast per Drohne befliegen

    22.07.2022

    Immer häufiger werden Drohnen als Ergänzung zu Helikoptern und Kletterern für die Netzinspektion eingesetzt. Dabei werden Freileitungsmasten per Drohne beflogen, um z. B. Schäden an Isolatoren zu erkennen und das Objekt auf Standfestigkeit zu überprüfen. Doch was passiert im Anschluss mit den Drohnenaufnahmen und wie können diese für effizientere Inspektionsprozesse genutzt werden?

  • FlyNex - Corporate Platform - Energiewende richtig meistern per Drohne

    28.04.2022

    Wie lässt sich die Energiewende richtig meistern? Und welche Rolle spielt der Drohneneinsatz bei dieser Aufgabe? FlyNex unterstützt bei der Digitalisierung von Prozessen, sodass dem steigenden Inspektionsbedarf auch in Zukunft nachgekommen werden kann.

  • Zukunft der Netzinspektion – enviaM setzt auf den Einsatz von Drohnen

    06.04.2022

    Wie lassen sich über 74.000 Kilometer Streckennetz auch in Zukunft fit für den steigenden Energiebedarf halten? Energieversorger enviaM setzt auf den Einsatz von Drohnen für die digitalisierte Netzinspektion und bildet eigene Drohnenpilot/-innen aus.

  • 15.10.2021

    Im September absolvierte FlyNex gemeinsam mit Globe UAV und dem Strombetreiber ED Netze erfolgreich eine Drohneninspektion von über 25 km Freileitungen und circa 100 Strommasten.

Ähnliche Beiträge.

  • Digitale Quartiersvermessung

    29.09.2023

    Die Digitale Quartiersvermessung mittels Drohnentechnologie ermöglicht eine präzise Bestandserfassung und effektive Flächenverwaltung, wodurch Unternehmen Kosten sparen, Transparenz erhöhen und nachhaltigere Entscheidungen treffen können.

  • verkehrssicherungspflicht in der immobiilienwirtschaft - FlyNex

    05.12.2022

    Die Verkehrssicherungspflicht ist besonders in der Immobilienwirtschaft ein Thema, das eine unbestreitbare Relevanz besitzt. Wir erklären, warum Vorsicht besser als Nachsicht ist und wie dem steigenden Bedarf an Dach- und Fassadeninspektionen nachgekommen werden kann.

  • FlyNex - hhpberlin - mit digitalen Zwillingen Leben retten

    15.08.2022

    Wenn jede Minute zählt: Im Brand- und Katastrophenschutz kann eine effiziente Einsatzplanung den Unterschied machen, denn es geht um die Rettung von Menschenleben. FlyNex und hhpberlin machen vor, wie mit digitalen Zwillingen Leben gerettet werden können.

  • Freileitungsmast per Drohne befliegen

    22.07.2022

    Immer häufiger werden Drohnen als Ergänzung zu Helikoptern und Kletterern für die Netzinspektion eingesetzt. Dabei werden Freileitungsmasten per Drohne beflogen, um z. B. Schäden an Isolatoren zu erkennen und das Objekt auf Standfestigkeit zu überprüfen. Doch was passiert im Anschluss mit den Drohnenaufnahmen und wie können diese für effizientere Inspektionsprozesse genutzt werden?

Ähnliche Beiträge.

  • Digitale Quartiersvermessung

    29.09.2023

    Die Digitale Quartiersvermessung mittels Drohnentechnologie ermöglicht eine präzise Bestandserfassung und effektive Flächenverwaltung, wodurch Unternehmen Kosten sparen, Transparenz erhöhen und nachhaltigere Entscheidungen treffen können.

  • verkehrssicherungspflicht in der immobiilienwirtschaft - FlyNex

    05.12.2022

    Die Verkehrssicherungspflicht ist besonders in der Immobilienwirtschaft ein Thema, das eine unbestreitbare Relevanz besitzt. Wir erklären, warum Vorsicht besser als Nachsicht ist und wie dem steigenden Bedarf an Dach- und Fassadeninspektionen nachgekommen werden kann.