Wie jetzt bekannt wurde, ist der bisherige Termin für das Inkrafttreten der angekündigten EU-Drohnenverordnung verschoben worden. Statt wie bisher am 30.06., treten die neuen Regelungen laut der Europäischen Kommission erst im neuen Jahr in Kraft.

Am 01.01.2021 soll sich dann für private und professionelle Drohnen-Befliegungen das Regelwerk ändern und europaweit weiter vereinheitlicht werden.
(Nachtrag: Alle Informationen zur neuen EU-Drohnenverordnung 2021 finden Sie jetzt zusammengefasst hier auf unserem Blog oder hier als PDF.)

Worum geht es?

Im politischen Wortlaut geht es um die einheitliche EU-Durchführungsverordnung 2019/947 und die delegierte Verordnung 2019/945. Beide traten schon am 01.07.2019 in Kraft und sahen eine Übergangszeit von 12 Monaten vor. Das heißt, bis zum 01.07.2020 hätten alle EU-Mitgliedsstaaten Zeit gehabt, die Vorgaben der EU umzusetzen. Nun hat sich diese Übergangszeit bis zum 01.01.2021 verlängert. Grund dafür ist die Corona-Krise.

Die EU-Drohnenverordnung bringt gleich mehrere Änderungen mit sich. Beispielsweise werden Kategorien eingeführt, in die jeder Drohnenflug eingeteilt werden muss: Open, Specific, Certified. Gewichtsgrenzen werden sich ändern und auch die erlaubte Flughöhe wird von 100 Meter auf 120 Meter erhöht.

Für ausführliche Informationen über die Änderungen empfehlen wir die umfangreiche Zusammenfassung von Drone Zone.

Ungewissheit bleibt vorerst

Jedes Land kann und wird auf Grundlage seiner eigenen nationalen Regeln und seiner Unabhängigkeit eigene Gesetze schreiben und verabschieden müssen, die die EU-Verordnung in nationales Recht übersetzt. Für Deutschland gibt es also noch viele Möglichkeiten die Regeln für Drohnenflug, Piloten und Technik, das Luftraum-Management und die Verwaltung, zu gestalteten. Was genau die EU-Vorgaben in Deutschland mit sich bringen, ist daher noch nicht klar und wird sich erst im Januar nächsten Jahres zeigen. Bestimmte Fristen müssen durch die Verlängerung des Starttermins ebenfalls verlängert werden. Das Verfahren zur Änderung der betreffenden Fristen ist eingeleitet.

Ihr FlyNex Team

Newsletter.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um zu allen News aus der Drohnenbranche und zu FlyNex auf dem Laufenden zu bleiben!

Ähnliche Beiträge.

  • Bündelabstandhalter bei Freileitungen prüfen

    01.02.2024

    In unserem neuen Blogartikel beleuchten wir, welche Rolle die kleinen Bauteile spielen, warum sie eigentlich viel zu selten kontrolliert werden und wie moderne Drohnentechnologie auch hier ganze Prozesse revolutioniert. Erfahren Sie, wie die innovative Lösung von FlyNex traditionelle Inspektionsverfahren ablöst, indem sie Effizienz, Sicherheit und Kosteneffektivität signifikant verbessert.

  • Die Zukunft der Freileitungsinspektionen

    03.01.2024

    Moderne Drohnentechnologie revolutioniert die Inspektion und Wartung von Freileitungen, um eine zuverlässige Energieversorgung zu sichern. Erfahren Sie mehr über die Rolle von Regeln, effizienter Planung und KI für die Datenauswertung und wie diese Innovationen zu sicheren, effizienten Prozessen beitragen.

  • Freileitungsmast per Drohne befliegen

    22.07.2022

    Immer häufiger werden Drohnen als Ergänzung zu Helikoptern und Kletterern für die Netzinspektion eingesetzt. Dabei werden Freileitungsmasten per Drohne beflogen, um z. B. Schäden an Isolatoren zu erkennen und das Objekt auf Standfestigkeit zu überprüfen. Doch was passiert im Anschluss mit den Drohnenaufnahmen und wie können diese für effizientere Inspektionsprozesse genutzt werden?

  • FlyNex - Corporate Platform - Energiewende richtig meistern per Drohne

    28.04.2022

    Wie lässt sich die Energiewende richtig meistern? Und welche Rolle spielt der Drohneneinsatz bei dieser Aufgabe? FlyNex unterstützt bei der Digitalisierung von Prozessen, sodass dem steigenden Inspektionsbedarf auch in Zukunft nachgekommen werden kann.

Ähnliche Beiträge.

  • Bündelabstandhalter bei Freileitungen prüfen

    01.02.2024

    In unserem neuen Blogartikel beleuchten wir, welche Rolle die kleinen Bauteile spielen, warum sie eigentlich viel zu selten kontrolliert werden und wie moderne Drohnentechnologie auch hier ganze Prozesse revolutioniert. Erfahren Sie, wie die innovative Lösung von FlyNex traditionelle Inspektionsverfahren ablöst, indem sie Effizienz, Sicherheit und Kosteneffektivität signifikant verbessert.

  • Drohnenpilot Job

    16.01.2024

    Lerne, entwickle, gestalte: Dein Traumjob wartet bei FlyNex. Baue in einem smarten Team eine der zukunftsweisenden Plattformen für Digitalisierung.

  • Die Zukunft der Freileitungsinspektionen

    03.01.2024

    Moderne Drohnentechnologie revolutioniert die Inspektion und Wartung von Freileitungen, um eine zuverlässige Energieversorgung zu sichern. Erfahren Sie mehr über die Rolle von Regeln, effizienter Planung und KI für die Datenauswertung und wie diese Innovationen zu sicheren, effizienten Prozessen beitragen.

  • Digitaler Gebäudezwilling

    29.11.2023

    Digitale Transformation im Gebäudemanagement: Mit einem digitalen Gebäudebestand arbeiten Unternehmen effizienter und zukunftssicher. Warum das so ist, erfahren Sie im Blogartikel!

Ähnliche Beiträge.

  • Bündelabstandhalter bei Freileitungen prüfen

    01.02.2024

    In unserem neuen Blogartikel beleuchten wir, welche Rolle die kleinen Bauteile spielen, warum sie eigentlich viel zu selten kontrolliert werden und wie moderne Drohnentechnologie auch hier ganze Prozesse revolutioniert. Erfahren Sie, wie die innovative Lösung von FlyNex traditionelle Inspektionsverfahren ablöst, indem sie Effizienz, Sicherheit und Kosteneffektivität signifikant verbessert.

  • Drohnenpilot Job

    16.01.2024

    Lerne, entwickle, gestalte: Dein Traumjob wartet bei FlyNex. Baue in einem smarten Team eine der zukunftsweisenden Plattformen für Digitalisierung.