Aktueller Projektstatus

MAP2FLY wird nun täglich, je nach Wetter, von 500 Nutzern aufgerufen und genutzt. Kontinuierlich informieren sich besonders Firmen über ihre Aufstiege und nutzen die Erstinformation als Unterstützung, um sich in der Gesetzeslage zurechtzufinden. Die Diskussion über viele noch recht unklare Regelungen konnten wir mit zahlreichen Institutionen in den letzten Wochen deutlich unterstützen. Täglich erreicht uns hierzu viel positives Feedback. Auch gehen mehr und mehr Vorschläge für neue Features und weitere Verbesserungen ein. Für diesen sehr konstruktiven Austausch bedanken wir uns recht herzlich. Die ersten neuen Features haben wir in die jetzige Version bereits integriert. Im Hintergrund haben wir ein umfangreiches Update geplant. MAP2FLY wird sich noch deutlich verbessern.

Neue Updates

In erster Linie wurden viele kleine Bugs aus den Rückmeldungen gefixt. Die Nutzerfreundlichkeit haben wir ausgewertet und angepasst, so dass die Bedienung intuitiver wird. Dazu zählt das Aufrufen der Informationen mit Rechtsklick, die bereits aktivierten Layer und die geöffneten Optionen. Als neues Feature ist nun die vielfach gewünschte Satellitenkarte verfügbar. Über einen Button kann zwischen den verschiedenen Karten gewechselt werden. Mit dem nun integrierten Geolocator kann direkt der eigene Standort aufgerufen werden, so dass eine Suche nicht mehr zwingend notwendig wird.

Nächste Schritte

Mit dem angekündigten nächsten Update wird die Datenlage und die rechtliche Interpretation der Auflagen weiter verbessert werden. Es gibt noch einige „schwarze Flecken“, die man angehen muss. Zudem arbeiten wir die eingehenden Wünsche in unsere Featurelisten ein und werden in den nächsten Wochen neue Features für die Karte entwickeln. Zudem soll aufgrund der vielen Nachfragen auch eine Pro Version in Produktion gehen, die speziellere, noch detailliertere Karten und Features für die Flugplanung beinhalten. Natürlich nehmen wir auch weiterhin Vorschläge und Wünsche entgegen, um MAP2FLY zu verbessern.

Der Erfolg von MAP2FLY

Es freut uns sehr, dass das Interesse von vielen Seiten gegeben ist, und nun konkret mit uns an weiteren Lösungen für den gesamten Markt gearbeitet wird. Hierzu können wir, wie viele andere Institutionen auch, unseren Beitrag leisten. MAP2FLY beruht auf einem offenen, gemeinsamen und kooperativen Austausch. Diese gemeinsame Arbeit ist auch für die Drohnentechnologie insgesamt erforderlich. Unsere Arbeit werden wir auch wie gehabt mit allen Interessierten fortsetzen. Für diese großartige Unterstützung unserer Bemühungen sagen wir daher auch nochmals deutlich DANKE!

Wir entwickeln den Service wie gehabt kontinuierlich weiter.

Euer FlyNex Team

FlyNex News

Don't miss out on any updates. Sign up for the FlyNex news.