1. Einführung von Annotationen

Es können nun Annotationen auf Bildern oder der Karte durchgeführt werden. Für die Annotation (Bearbeitung) von Bildern eines Projektes können Einzelbilder anhand ihres Aufnahmeortes markiert und annotiert werden. Diese Bereiche können zusätzlich Infos zu Schadensklassen und Schweregrade enthalten.
Eine Annotation ist ein Bereich auf einem Bild oder einer Karte, der bestimmte zusätzliche Informationen beinhaltet. Gespeicherter Annotationen lassen sich auf einem Bild oder der Karte anzeigen, um z. B. einen besseren Überblick über bestimmte Ausschnitte zu erhalten und detaillierte Infos abrufen zu können. Einzelne Annotationen sind Teil einer Annotationsgruppe. Beispiel: Annotationsgruppe „Sportplätze“ beinhaltet „Sportplatz Musterstadt-Süd mit Laufbahn“.
Gleiches gilt für die Karte. Hier können auch Bereiche markiert und abgespeichert werden. Im Firmenkonto unter „Einstellungen“ lassen sich Annotationsgruppen, Schadensklassen und Schweregrade hinzufügen, umbenennen oder entfernen.

2. Definieren von Standorten

Es können im Firmenkonto unter „Einstellungen“ nun Standorte definiert werden. Somit können Mitarbeiter, Objekt oder Projekt einem eigenen Firmenstandort zugeordnet werden. Es ist zum Beispiel möglich, einen Mitarbeite einem Standorte zuzuweisen. Damit hat der Mitarbeiter dann ausschließlich Zugriff auf die dort zugeordneten Projekte oder Objekte. Die Zuteilung von Projekten und Objekten zu einem Standort erfolgt in den Projekt- bzw. Objekteinstellungen.

3. Einführung eines dynamischen Status

Das „Projektboard“ kann nun individuell angepasst werden. Jeder Projektstatus (bis auf den unveränderbaren Ausgangsstatus NEU) kann umbenannt, mit einer eigenen Farbe definiert und in einer beliebigen Reihenfolge angeordnet werden. Dies lässt sich ebenfalls im Firmenkonto unter „Einstellungen“ definieren. Somit wird die Organisation von Projekten noch einfacher und übersichtlicher.

4. Einführung von globalen Filtern

Die in der Anwendung für einzelne Bereiche geltenden Filter für Objekte und Projekte wurden in den globalen Filtern zusammengeführt, so dass der Nutzer in der Karte, Objektliste und im Projektboard immer die gleiche Datenmenge betrachtet und die Filter nicht neu einstellen muss. Auf jeder Seite, auf der Filter angewendet werden, werden diese entsprechend angezeigt. Zum Bearbeiten der globalen Filter brauchen Sie einfach direkt auf das Filtersymbol in der jeweiligen Ansicht oder auf das Filtersymbol im Menü oben rechts klicken: